Referenzberichte

Boughton House, Kettering, Northamptonshire, GB

Boughton House ist ein Meisterstück unter den Herrenhäusern des 17. Jahrhunderts - das „Englische Versailles” nutzt zur Energieerzeugung Technik des 21. Jahrhunderts. Zum Anwesen gehören 100 Morgen Land mit Wasserspielen, grandiosen Sichtachsen und baumgesäumten Alleen. Im 20. Jahrhundert wurde es zum Familiensitz des Duke of Buccleuch and Queensberry.

Anwesen

Nachhaltige, Hochwertige Hackschnitzel mit volter’s CHP

Das Anwesen unterhält erfolgreich mehrere Geschäfte, darunter eine aufstrebende Waldwirtschaft. Jährlich werden hier etwa 3500 Tonnen Holz geerntet, die beispielsweise zu Möbeln verarbeitet oder zur Beheizung von Öfen oder mit Hackschnitzeln betriebenen Heizkesseln verwendet werden.

Um den britischen Nachhaltigkeitsauflagen entsprechen zu können, müssen die Hackschnitzel von hoher Qualität und geringem Feuchtigkeitsgehalt sein. Volter’s CHP war also die passende Lösung für ein Trocknungssystem, das mit dem entsprechenden Aggregat betrieben werden kann.

Vorteile durch Erzeugung von eigenem Strom und Verkauf der Überschüsse an das Stromnetz

Die CHP-Anlage generiert die gesamte erneuerbare Wärme für qualitative bessere Hackschnitzel der erforderlichen Stufe. Der gesamte, vom System erzeugte Strom dient zum Ausgleich des beträchtlich erhöhten Energieverbrauchs bei erweitertem Betrieb.

Überschüsse werden zudem ins Stromnetz abgeführt.

Mehrwert aus lokalen Ressourcen fördert die Wirtschaft vor Ort

Die CHP-Anlage besitzt die ideale Grösse, um lokale Ressourcen bestmöglich zu nutzen. Unterm Strich bedeutet das, dass sie in Bezug auf das Holz einen Mehrwert schafft. Die derzeitige Anlage maximiert den Ertrag auch dadurch, dass sie ein bereits auf dem Anwesen bestehendes Gebäude nutzt.

Das Geschäft mit Hackschnitzeln wächst und das Anwesen beabsichtigt, die CHP-Anlage auszubauen.

Die Volter CHP nutzt der ganzen Dorfgemeinschaft

Konfrontiert mit den hohen Energieausgaben seiner Schulgebäude, fand das kleine Dorf Alpua in der Erzeugung eigener Energie eine Alternativlösung. Man entschied sich für die Volter CHP, weil diese Anlage sowohl Strom als auch Wärme erzeugen kann und dafür Betriebsmittel aus den nahegelegenen Wäldern nutzt. So wird zusätzlich die Wirtschaft vor Ort gestärkt.

Haus

Beides ist möglich: Die Wirtschaft vor Ort ankurbeln, indem man die Umwelt schützt

Wenn es um Energielösungen geht, sorgen sich viele Menschen um die Umwelt. Mit der Volter CHP-Anlage können herkömmliche fossile Brennstoffe durch naturverträgliche erneuerbare Betriebsmittel ersetzt werden. Die Dorfbewohner von Alpua ernten, häckseln und trocknen Holz als nachhaltiges Betriebsmittel – eine zukunftsträchtige und lokale Quelle sauberer und nachwachsender Brennstoffe.

In der warmen Sommerzeit werden die Hackschnitzel für die Hauptheizfnter getrocknet. Nicht nur der lokale Bedarf kann so gedeckt werden - der Strom wird auch an den staatliche Netzbetreiber verkauft. Die Gemeinde schätzt die Automatisierung und Funktion der Volter Anlage sehr. Das System lässt sich so nahezu mühelos steuern.

Volter Japan Vorführstandort, Japan

Japan unterstützt Dezentrale erneuerbare Energien

In den vergangenen Jahren investierte Japan zunehmend in alternative Energien. Inzwischen unterstützt Japan intensiv die dezentrale Erzeugung erneuerbarer Energien im kleinen Massstab vor Ort. Volter´s CHPAnlage passt sehr gut zu diesem Bestreben, erneuerbare Energien zu fördern.

Volter CHP-Anlage in Nordjapan installiert

Am Standort von Volter‘s Vertriebspartner Volter Japan in der Region Akita im Norden Japans wurde eine Volter CHP als Vorführanlage installiert. Diese Versuchsanlage deckt nicht nur den Energiebedarf vor Ort. Mit ihrer Hilfe lässt sich gegenüber Kaufinteressenten, Forschern und verschiedenen Interessengruppen auch ein erneuerbarer Ansatz in kleinem Massstab, der aber von grossem öffentlichem Interesse ist, demonstrieren.

Volter-Anlage in der Gemeinde verankert

Erfreulich ist, dass die Volter CHP-Anlage als Energieversorgungseinheit wortwörtlich in der Gemeinde verankert ist. Die kleine Anlage, mit der vor Ort aus sauberen, nachwachsenden Brennstoffen Strom und Wärme erzeugt werden können, begründet eine lokale Wirtschaft und reagiert so auf wunderbare Weise auf die staatlichen Bestrebungen, die dezentrale Erzeugung nachhaltiger Energie im kleinen Massstab zu fördern.

Downloads

PDF Icon

Datenblatt

PDF Icon

Flyer